Kunstverein Neukölln

Ausstellung „doppelrolle“, 2010, Foto: René Moritz

Ausstellung „doppelrolle“, 2010, Foto: René Moritz

Der Kunstverein Neukölln versteht sich als ein offenes Forum für Berliner und internationale Künstler*innen. Er möchte ihren Austausch fördern und ihre Arbeiten einer größeren Öffentlichkeit bekannt machen. Jeden Monat präsentieren wir in unseren Räumen eine Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst aller Gattungen. Die Ausstellungen sind themenorientiert und führen verschiedene künstlerische Positionen und Ausdrucksformen zusammen. Bisher hat der Kunstverein Neukölln in über 100 Ausstellungen Arbeiten von rund 350 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt.

Als Ergänzung zu den Ausstellungen oder auch unabhängig hiervon finden zahlreiche weitere Veranstaltungen statt. Hierzu gehören Lesungen, Konzerte und Performances. Auch auf dem Feld der Kunst- und Kulturvermittlung wird der Verein tätig. Mit Vorträgen, Künstlergesprächen oder Führungen soll das Verständnis für die Gegenwartskunst gefördert werden. Immer wieder organisiert und unterstützt der Verein auch weitere kulturelle Projekte im Bezirk.

Der Kunstverein Neukölln wurde 2007 gegründet (>> Geschichte). Er ist als gemeinnützig anerkannt und hat rund 60 Mitglieder, darunter viele Künstler*innen aus Neukölln. Er ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (ADKV) sowie im Kulturnetzwerk Neukölln e. V. und kooperiert mit dem Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln, mehreren Quartiersmanagements sowie weiteren Gruppen und Institutionen (>> Kooperationspartner).

 

>> Download Vereinsflyer

Unser Verein ist Mitglied im ADKV.

Logo ADKV Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine