Archiv

dropping drifting dreaming

Birgit Cauer · Kati Gausmann · Katrin von Lehmann

9. März 2019 bis 14. April 2019

Die Ausstellung „dropping drifting dreaming“ führt mit Birgit Cauer, Kati Gausmann und Katrin von Lehmann drei Künstlerinnen zusammen, welche sich seit vielen Jahren mit der Natur als Bezugsgröße für Kunst und Wissenschaft beschäftigen. Sie alle kombinieren künstlerische Forschung mit theoretischer

Tanzstunde

Werner Liebmann · Anja Spitzer

19. Januar 2019 bis 3. März 2019

Der Tanz ist ein sinnliches Erleben, anmutig und schwungvoll zwischen Zweien, die sich, verbunden in Bewegung, Berührung, Rhythmus, annähern: Anja Spitzer und Werner Liebmann laden zur «Tanzstunde». Die beiden in Berlin lebenden Künstler*innen gehen im tänzerischen Umgang eine künstlerisch-synergetische Verbindung

ARKTIS – Zeichnung als Expedition

Michael Glasmeier · Nanne Meyer · Christian Pilz · Matthias Ruthenberg · Christian Schiebe · Elisabeth Sonneck · Bente Stokke · Oliver Thie

24. November 2018 bis 13. Januar 2019

Der Essay »Cold Genius. Die Arktis aus der Ferne betrachtet.« von Michael Glasmeier stellt die konzeptionelle Grundlage für die Zeichnungsausstellung ARKTIS dar. Von einem fremdelnden Staunen über die Anwesenheit von Schlittenhunden in der Großstadt abgestoßen, macht Glasmeier die faszinierende Entdeckung

Im Zweifel

Matthias Beckmann · Petra Lottje

29. September 2018 bis 11. November 2018

Für die von Petra Lottje konzipierte Ausstellung im Kunstverein Neukölln haben sich zwei Zeichner*innen mit dem Gerichtswesen im Allgemeinen und mit dem im Kern 1906 fertig gestellten Kriminalgericht Moabit im Speziellen auseinandergesetzt. Das größte Strafgericht Europas ist allein schon als

Imaginäre Landschaften

Louis D`Arienzo • Paul Langmead • Friederike Linssen • Deborah S. Phillips • Akiko Wakayama • Wolfgang in der Wiesche

11. August 2018 bis 23. September 2018

“One human life is deeper than the ocean. Strange fishes and sea-monsters and mighty plants live in the rock-bed of our spirits. The whole of human history is an undiscovered continent deep in our souls. There are dolphins, plants that

The foot feels the foot when it feels the ground

Tom Früchtl • Ben Greber • Lena von Goedeke

23. Juni 2018 bis 5. August 2018

Postkarte "The foot feels the foot when it feels the ground", Abbildung: Tom Früchtl, Lena von Gödeke, Ben Greber

Anlässlich des Kunst- und Kulturfestivals 48 Stunden Neukölln mit Jahresthema „Neue Echtheit“ führt der Kunstverein Neukölln die Künstler*innen Tom Früchtl, Ben Greber und Lena von Goedeke zusammen. Diese verhandeln das komplexe Verhältnis von Wirklichkeit und Fiktion in der Bildenden Kunst

INSELN

Dana Engfer · Max Sudhues

5. Mai 2018 bis 17. Juni 2018

Postkarte "Inseln", Abbildung: Dana Engfer, Max Sudhues

Inseln stehen nicht nur für eine bestimmte Topographie und Erscheinung der Natur, sondern sind Metapher für Themen, die unser Denken und Handeln kennzeichnen und bestimmen. Das in einjähriger Arbeit gemeinschaftlich umgestaltete Buch „Atlas der abgelegenen Inseln“ von Judith Schalansky ist

KOMPRESSION

Bodo Rott · Gudrun Sailer

24. März 2018 bis 29. April 2018

Postkarte "KOMPRESSION", Vorderseite: Gudrun Sailer, „Kopf“, 2008, 32 x 40 x 26 cm, Terrakotta Bodo Rott, „Sci Fi von gestern – Esoterik von morgen (HC5)“, 2016, 160 x 130 cm, Öl/Tuch (Ausschnitt), Foto: gebhardt reproduktionen

Die Ausstellung Kompression mit Arbeiten von Bodo Rott und Gudrun Sailer vereinigt im Kunstverein Neukölln zwei Positionen, die sich dem Gegenständlich-Figurativen widmen. Komplexe materielle und konzeptionelle Verdichtungsprozesse prägen das Schaffen der beiden Ausstellenden. Auf individuelle Art und Weise nähern sie

februar

Sebastian Omatsch · Anselm Schenkluhn

3. Februar 2018 bis 18. März 2018

Ausstellung Februar Sebastian Omatsch Anselm SchenkluhnKunstverein Neukölln

Im «februar» gerät die Zeit für einen Moment aus dem Takt, ein kurzes Holpern. Es ist eine Zeit, gespickt von Vorfreude, den Übergang vom Winter zum Frühling, von Dunkelheit zum Licht erahnend. Ekstase und Erregung versprechen die närrischen Tage, ein