Archiv

Spirit – Plunge

Morten Stræde

2. April 2022 bis 1. Mai 2022

Der Kunstverein Neukölln präsentiert mit „Spirit – Plunge“ ein interdisziplinäres Ausstellungskonzept des dänischen Künstlers Morten Stræde, das sich auf den Terroranschlag auf das World Trade Center im Jahr 2001 bezieht. In aktuell höchst beunruhigenden Zeiten schlägt diese Ausstellung eine Brücke

PAPIER-PAPIER – Eine Filmmaschine

Ulrich Vogl

26. Februar 2022 bis 27. März 2022

PAPIER-PAPIER - Eine Filmmaschine

Ausgangspunkt der Arbeit von Ulrich Vogl ist seine Faszination für Alltagsgegenstände und Orte, ihren Geschichten und Stimmungen. Sie sind Teil eines spielerischen, experimentellen und konzeptionellen Prozesses, an dessen Ende ein auf das Wesentliche reduziertes Werk steht, während das spielerische Making-of

unknown ground

Joachim Ramin

21. Januar 2022 bis 20. Februar 2022

Postkarte "unknown ground", Vorderseite: Joachim Ramin

Joachim Ramin zeigt Arbeiten vom Beginn einer Serie über „unknown ground“ – den verlorenen und unbekannten Boden. Beginnend mit der Untersuchung eines spezifischen Ortes – dem eigenen, geographisch nächsten und doch oft unbeachteten – werden neben der Erkundung der ursprünglichen

night parade

Frauke Boggasch · Ayumi Rahn

20. November 2021 bis 9. Januar 2022

Für ihre Ausstellung im Kunstverein Neukölln greifen Frauke Boggasch und Ayumi Rahn auf die legendären Darstellungen der einhundert Geister und Dämonen zurück, die in unterschiedlichsten Varianten seit Jahrhunderten in Japan existieren. Die Mythologie der sogenannten Yōkai spielt bis heute in

es reicht nicht

J.R. Blank · Friederike Jäger

2. Oktober 2021 bis 14. November 2021

Postkarte "es reicht nicht"

Friederike Jäger und J.R. Blank zeigen in der Ausstellung es reicht nicht Arbeiten, die den eigenen Schaffensprozess reflektieren. Der Ausstellungstitel hat sich aus Gesprächen über die Malerei entwickelt. Im Zentrum stehen dabei Fragen, die die Künstler:innen selbst betreffen: Was sind

Odem

Daniel Hölzl · Maria Turik · Katrin Wegemann

18. Juni 2021 bis 1. August 2021

Postkarte "Odem"

Zum diesjährigen Thema LUFT des Kunstfestivals 48 Stunden Neukölln führt der Kunstverein Neukölln drei Künstler:innen zusammen, die skulptural-installativ mit diesem unsichtbarem und flüchtigem Medium arbeiten. Sie fangen Luft in Hüllen ein, um räumliche Volumen zu markieren, Atmosphären mit anderen zu

Kaleidoskop. Hommage an Karl Menzen.

Katharina Bach · Clara Joris · Karl Menzen · Susanne Ruoff · Salah Saouli · Tatjana Schülke · Ona Tav · Renate Wiedemann

1. Mai 2021 bis 13. Juni 2021

Der Kunstverein Neukölln erinnert mit der Ausstellung Kaleidoskop an sein verstorbenes Vorstandsmitglied Karl Menzen und bedankt sich bei der Künstlergruppe META e.V. für diese Würdigung eines guten Menschen und hervorragenden Künstlers. META schreibt zu ihrer Motivation: Am 19. November 2020

#bisaufweiteres 7: Insofern – in Farbe (#9)

Elisabeth Sonneck

3. April 2021 bis 18. April 2021

Insofern - in Farbe (#9)

#bisaufweiteres geht in die letzte Runde Mit dieser vorerst letzten Solo-Schaufensterausstellung verabschiedet sich das Format #bisaufweiteres, um dem hoffentlich wieder möglichen Regelausstellungsbetrieb Raum zu geben. In der aktuellen Ausstellungsreihe reagiert der Kunstverein Neukölln auf die notwendig gewordenen Schließungen von Kunsträumen.